Volkssolidarität


Sachsen

Kindertagesstätte "Weinbergwichtel"

Saxoniastraße 2

01689 Weinböhla

Tel.: 035243 / 32 55 6
Fax: 035243 / 44 23 2

weinbergwichtel-elbtal@volkssolidaritaet.biz

 

Leiterin: Yvonne Haupt

Stellvertreterin: Franziska Kaiser

 

 

NOTBETREUUNG ab 14.12.2020

Die Einrichtung ist geschlossen.

Es findet eine Notbetreuung für Kinder aus systemrelevanten Berufsgruppen, auf Antrag, statt !

 

Nach Betrachtung der Handreichungen und Empfehlungen des Kreisjugendamtes und der Vierten Allgemeinverfügung des Landkreises Meißen ergeben sich folgende Rahmenbedingungen für unsere Einrichtung.

 

Rahmenbedingungen


Einschränkung der Öffnungszeit              7:00 – 16:00 Uhr

räumlich strikte Trennung der Betreuungsgruppen

ganztägig feste Gruppen mit zugewiesenem Erzieher

Kinder waschen zu Beginn der Betreuung die Hände (selbständig oder mit Unterstützung des Erziehers)

getrennte Bad- und Garderobennutzung

Hausmeister und Hauswirtschaft tragen innerhalb des Gebäudes (im Flur/Gruppenzimmer) und im Gelände eine MNB

Abstandsregelung 1,50 m

regelmäßige Stoßlüftung der Gruppenzimmer

persönliche Kontakte im dienstlichen Kontext (Bsp. Pause, Begrüßung, …) sind auf ein Minimum zu reduzieren

Einhaltung der Hygieneregelungen (Zwischenreinigung/-infektion Zimmer/Spielzeug und Bad)

zusätzlich gibt es seit ca. 14 Tagen eine Selbstverpflichtung seitens der MA im Kontext des Dienstbeginns/-ende auf dem Gelände der Kita ebenfalls einen MNB zu tragen

das Betreten der Gruppen- und Waschräume ist Eltern und einrichtungsfremden Personen nicht gestattet (eine Ausnahmeregelung gilt bei Eingewöhnung)

für Kindergeburtstage ist nur das Mitbringen von abgepackten Lebensmitteln erlaubt

Entenland findet aktuell nicht gruppenübergreifend statt

der Zutritt für Einrichtungsfremde Personen ist auf ein zwingend notwendiges Maß reduziert worden

sämtliche zusätzlichen pädagogischen Angebote durch externe Anbieter (Musikschule, ...) sind untersagt

notwendige Therapien dürfen in Einzelsettings stattfinden

Zusammenarbeit mit Familien: derzeit sind zusätzliche Begegnungen -außer kurz gehaltene Tür und Angelgespräche- untersagt

Elterngespräche können in dringenden Fällen telefonisch geführt werden

alle Personen sind verpflichtet vor und auf dem Gelände und im Gebäude der Kita eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen

Händedesinfektion steht im Eingangsbereich zur Verfügung

Garderobe: Abstandsregelung von mind. 1,50 m ist zwingend zu beachten

nur eine Person bringt bzw. holt das Kind, um die Anzahl der Kontakte zu minimieren

ein längerer Aufenthalt im Gebäude/Gelände ist zu vermeiden, da sonst eine Dokumentationspflicht besteht

die Nachvollziehbarkeit der Infektionsketten wird durch die Dokumentation der Betreuungszeiten in Kombination mit dem Dienstplan gewährleistet

der Zugang zur Einrichtung ist Personen nicht gestattet, wenn sie nachweislich mit SARS-CoV-2 infiziert sind oder mind. ein Symptom erkennen lassen, das auf eine SARS-CoV-2-Infektion hinweist oder innerhalb der letzten 14 Tage mit einer nachweislich mit SARS-CoV-2 infizierten Person persönlich Kontakt hatten, es sei denn, dass dieser Kontakt in Ausübung eines Berufes im Gesundheitswesen oder in der Pflege unter Wahrung der berufstypischen Schutzvorkehrungen stattfand

eine Gesundheitsbestätigung muss zwingend jeden Morgen unterschrieben werden

 

Wir bitten alle Eltern sich verbindlich an die getroffenen Regelungen zu halten!

 

Yvonne Haupt

Leiterin der Kindertagesstätte "Weinbergwichtel"

 

 

Die aktuelle Allgemeinverfügung und die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung finden Sie unter dem nachfolgenden Link

        https://www.coronavirus.sachsen.de/eltern-lehrkraefte-erzieher-schueler-4144.html

Wir denken an euch

 

DANKE für die tollen Bilder und Briefe!

                                     Eure Erzieherinnen der Kita

Über uns

Wir können bis zu 130 Kinder im Alter von 1 bis 7 Jahren betreuen.

 

Unser Haus ist eine anerkannte Integrativeinrichtung mit insgesamt 6 Plätzen.

 

Die Kinder werden von 18 pädagogischen Fachkräften betreut. 

In unserem Haus verfügen die Erzieher*Innen über verschiedene Zusatzqualifikationen in den Bereichen Heilpädagogik, Waldpädagogik und Praxisanleitung. 

 

Unsere Einrichtung wird umrahmt von zwei Spielplätzen und einem großen weitestgehend naturbelassenen Garten. Die ruhige und Wald nahe Lage lädt zu regelmäßigen Exkursionen ein.

 

Wir sind ein bewegter Kindergarten.

Bewegung ist bei uns zur pädagogischen Leitidee geworden.

Wir beziehen die Bewegung in alle anderen Lebensbereiche ein! 

Eine anregende Umgebung fördert Neugierverhalten, Kreativität, Spontanität und Sozialverhalten unserer Kinder, damit sie zu selbstbewussten, gesunden und fröhlichen Menschen heranwachsen können.  

 

Wir möchten Partner der Kinder sein, sie so annehmen wie sie sind.

 

Wir fördern ihre natürlichen Begabungen und wollen sie zu Neuem anleiten, ihnen Geborgenheit geben und Trost spenden, wenn sie das Bedürfnis danach haben.

 

Wir fühlen uns für das Wohl und die Erziehung eines jeden Kindes verantwortlich, immer mit den Worten von Johann-Heinrich Pestalozzi (1746 - 1827) vor Augen, welche lauten:

 

"Vergleiche nie ein Kind mit einem anderen, sondern jedes nur mit sich selbst."