Volkssolidarität


Detailseite

Polnische Delegation zu Gast bei der Volkssolidarität

Deutsch-polnisches Austauschtreffen zum Thema Finanzierung und Betreibung von Begegnungsstätten

Zusammen mit Krzysztof Balon, Geschäftsführer der EUROSOZIAL e. V., Paritätischer Verein für deutsch-polnische und europäische Zusammenarbeit (Mitglied im Paritätischen Wohlfahrtsverband) präsentierte Jan Gaubert (Referent für Verbandsarbeit und Freiwilliges Engagement beim Bundesverband der Volkssolidarität) vor Vertreter/-innen einer polnischen Delegation aus den Städten Torun und Wiecbork  Finanzierungsmöglichkeiten der in der Volkssolidarität zahlreich betriebenen Nachbarschaftseinrichtungen.

Aufgezeigt wurden u. a. Fördermöglichkeiten auf Landes- und Bundesebene, wie beispielsweise das in Berlin entwickelte Infrastrukturförderprogramm Stadtteilzentren (IFP STZ), welches insgesamt trägerübergreifend mehr als 48 Einrichtungen finanziert und das Bundesprogramm Mehrgenerationenhäuser, welches bundesweit  540 Mehrgenerationenhäuser bezuschusst.
Im Anschluss an die Präsentation wurden zahlreiche Fragen zum Aufbau und Finanzierung des Deutschen Sozialstaates beantwortet. Die Volkssolidarität Bundesverband e.V. und die EUROSOZIAL e.V. sind nicht nur im Rahmen der deutsch-polnischen Freundschaft an einer weitergehenden europäischen Vernetzung interessiert.