Volkssolidarität


Sachsen

VS-Mitglied vom Freistaat Sachsen geehrt

Luise Siebeneicher hat eine Ehrenurkunde für ihr Engagement erhalten

Ausgezeichnet für ihr ehrenamtliches Engagement: Luise Siebeneicher hat 2004 die VS-Ortsgruppe Weinböhla gegründet und ist seitdem deren Vorsitzende.Es ist eine große Auszeichnung für die langjährige Vorsitzende der VS-Ortsgruppe Weinböhla: Luise Siebeneicher hat für ihr ehrenamtliches Engagement eine Ehrenurkunde des Freistaates Sachsen bekommen. Diese wurde persönlich unterzeichnet von Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler und Sozialministerin Petra Köpping. Geschrieben steht darauf: „Als Anerkennung und zum Dank für langjährige, uneigennützige Dienste für die Gesellschaft und den gesellschaftlichen Zusammenhalt.“

 

In normalen Jahren wird die Urkunde bei einem Empfang im Sächsischen Landtag überreicht. 60 ehrenamtlich Engagierte werden als Dankeschön für ihren Einsatz eingeladen. Aufgrund der Pandemie musste dieses Format der Wertschätzung ausbleiben.

 

Begeistert vom Geschenk des Regionalverbands: Luise Siebeneicher mit ihrem ganz persönlichen Puzzle.Luise Siebeneicher hat 2004 die VS-Ortsgruppe Weinböhla gegründet und ist seitdem deren Vorsitzende. Für dieses Engagement wurde sie vom Regionalverband Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen e.V. für die Ehrung vorgeschlagen. Das geschah bereits im Herbst 2020. Aufgrund einer Adressverwechslung wurde die Urkunde mit einiger Verspätung zugestellt und musste anschließend noch einmal angepasst werden.

 

In der Post hatte Luise Siebeneicher das Original nun zu ihrem 80. Geburtstag. Ihre Freude über die Ehrung war riesig. „Ich musste erst einmal recherchieren, wem ich zu verdanken habe“, sagte sie zu VS-Verwaltungsratschefin Kerstin Kunze. Diese hatte für die Jubilarin eine weitere Überraschung im Gepäck: ein personalisiertes Puzzle für die passionierte Puzzlerin. Das Motiv besteht aus vier Fotos, die Luise Siebeneicher bei persönlichen Highlights bei Veranstaltungen der Volkssolidarität zeigen.