Volkssolidarität


Sachsen

Erste Schnelltests in Arnsdorfer VS-Kita möglich

Das Landratsamt Bautzen hat Tests an Kitas im Landkreis ausgegeben

Schnelltests in der Arnsdorfer VS-Kita "Am Karswald": Eine extra geschulte Erzieherin nimmt bei einem Kollegen den erforderlichen Abstrich im Rachenraum.Als erste VS-Kita hat die Arnsdorfer Einrichtung „Am Karswald“ Ende Januar mit dem Testen ihrer Mitarbeiter begonnen. Die Möglichkeit besteht, nachdem der Landkreis Bautzen kurzfristig entschieden hatte, verfügbare Antigen-Schnelltests an Kitas auszugeben. Laut Kitaleiter Andreas Reupert sind in seiner Einrichtung ausreichend Tests vorhanden, um jede Erzieherin und jeden Erzieher einmal pro Woche auf eine Corona-Infektion zu testen. Dafür ist ein Abstrich im Rachenraum zu nehmen.

 

Um die Tests korrekt durchzuführen, wurden zwei pädagogische Fachkräfte der Kita entsprechend geschult. Übernommen hat dies die Radeberger Tagespflege „Am Heiderand“, die ebenfalls zum Regionalverband Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen gehört. „Es war super, wie uns die Kollegen von der Tagespflege eingewiesen haben“, sagt Andreas Reupert dankbar. In solchen Situationen werde deutlich, was das Miteinander im Verein ausmache.