Volkssolidarität


Sachsen

4. Bewegter Tag findet im Oktober statt

Der Motopädie-Fachtag umfasst erstmals Präsenz- UND Online-Workshops

Archivbild vom VS-Fachtag "Ein bewegter Tag - ein Tag der Motopädie" 2017 in Radebeul.Für den Fachtag „Ein bewegter Tag – ein Tag der Motopädie“ gibt es einen neuen festen Termin: den 1. und 2. Oktober. Nachdem die Veranstaltung wegen der Corona-Einschränkungen zwei Mal verschoben werden musste, soll sie nun definitiv stattfinden. Dafür sorgt ein erweitertes Konzept, das sowohl Präsenz- als auch Online-Workshops umfasst. Die Präsenzangebote erfolgen in Radebeul. Der Fachtag richtet sich vor allem an Erzieher und Therapeuten. Auch Interessierte wie z.B. Eltern sind willkommen.

 

Die Teilnehmer dürfen diesmal auf Themen gespannt sein wie:

  • Professionelle Förderung der kindlichen Entwicklung
  • Yoga und Tanz mit Kindern
  • Motorik und Wahrnehmungsförderung in der Natur mit und ohne Materialien
  • Wie sich die Umgebung nutzen lässt, um Kindern Wissen zu vermitteln
  • Wie Elterngespräche trotz verschiedener Ansichten zum Gewinn für alle Seiten werden

 

Erstmals sind auch Workshops im Programm für Mitarbeiter des Bereichs Altenhilfe und für pflegende Angehörige. Sie erleben in diesen Kursen, wie sie – selbst pflegebedürftige – Senioren mit Spaß zu Bewegung animieren können.

 

Ausgerichtet wird der Fachtag vom Regionalverband Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen e.V. in Kooperation mit dem Verein Deutsche Akademie Aktionskreis Psychomotorik (dakp).
Das komplette Workshop-Angebot wird in Kürze bekanntgegeben. Verbindliche Buchungen sollen ab Mitte Februar möglich sein – dann über die Webseite der dakp.

 

Seine Premiere erlebte der Fachtag in Radebeul im Jahr 2017. Seitdem hat er sich zum Magneten für Motopäden aus dem gesamten Osten Deutschlands entwickelt. Die Zahl der Teilnehmer stieg von anfangs 43 auf zuletzt 171 Teilnehmer.