Volkssolidarität


Sachsen

Wir garantieren 35 Wochenstunden für Erzieher!

VS bietet Fachkräften gesicherte Verträge – auch in Pandemiezeiten

Sie möchten als ErzieherIn auch in nächster Zeit zuverlässig 35 Wochenstunden arbeiten? Dann sind Sie hier richtig! Der Regionalverband Volkssolidarität Elbtalkreis-Meißen e. V. bietet für pädagogische Fachkräfte gesicherte unbefristete Stellen (flexibel plus minus 5 Stunden). Wir bewerben uns bei Ihnen, wenn Sie im Erzieher-Sein mehr Berufung als Beruf sehen.

weiterlesen

75 Jahre Volkssolidarität

Seit Anfang September feiern die Teams des RV das Jubiläum

Präsente-Engel: Kathrin Haupt (l.) und Sabine Firl packen in der VS-Geschäftsstelle Überraschungstütchen zum Jubiläum.Die Volkssolidarität feiert diesen Herbst ihr 75-jähriges Gründungsbestehen. Dieses Jubiläum wird auch im Regionalverband begangen. Coronabedingt gibt es keine große Feier für alle. Stattdessen feiern die Teams der einzelnen Einrichtungen für sich. Als kleine Aufmerksamkeit erhalten alle Mitarbeiter und Ruheständler ein Präsent. Dieses wurde in der VS-Geschäftsstelle zusammengestellt und liebevoll verpackt. Büroleiterin Kathrin Haupt (Foto l.) und die gute Hausfee Sabine Firl (r.) nahmen sich dieser aufwändigen Mission an.

weiterlesen

Kreischaer Kita hat bald neuen Mega-Spielplatz

Die Bauleute kommen am „Zwergenland am Wilischrand“ gut voran

Ein Paradies von Spielplatz entsteht zurzeit vor der Kreischaer VS-Kita an der Schulgasse.Der Garten der Kreischaer VS-Kita „Zwergenland am Wilischrand“ gleicht zurzeit einer Großbaustelle. Im Außenbereich wird seit Anfang September der in die Jahre gekommene Spielplatz saniert und großteils ersetzt. Auf verschiedenen Ebenen entstehen u.a. ein Baumhaus, Tunnel und Karussell sowie eine Hangrutsche und Schaukel. Dabei finden viel Holz und Sandstein Verwendung. Alle Spielgeräte sind kreative Unikate, die nach den Anregungen des Kitateams TÜV-gerecht entwickelt wurden.

weiterlesen

VS-Autorenkreis liest erstmals open-air

Die traditionelle Herbstlesung am 18.9. fand coronasicher im Freien statt

Lasen Texte rund um das Thema Wein(feste): Die schreibenden Seniorinnen Charlotte Zietz (v.l.), Ingrid Simon und Gudrun Scheibe.Die Schreibenden Senioren der VS Elbtalkreis-Meißen haben ihre diesjährige Herbstlesung unter freiem Himmel veranstaltet. Sie fand am 18.9. idyllisch im Garten der Radebeuler Stadtgalerie statt - aus Schutz vor Corona. Die Autorinnen präsentierten eigene Texte zur aktuellen Begleitausstellung "30 Jahre Weinfest und 25 Jahre Wandertheater". Die musikalische Umrahmung übernahm am Akkordeon Gabriel Jagieniak. Im Publikum saßen viele Mitglieder des Literarisch-Philosophischen Salons.

weiterlesen

Wie mit Infektionen bei Kindern umgehen?

Die Ministerien für Kultus und Soziales geben Eltern Empfehlungen

Zusammen besiegen wir Corona - diese Aufschrift trägt ein Stein, der als Regenbogen bemalt wurde.Mit Blick auf die bevorstehende Erkältungszeit stellt sich angesichts der Corona-Pandemie für viele Eltern die Frage: Wie umgehen mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kita-Kindern? Die sächsischen Staatsministerien für Kultus und Soziales haben am 16. September Empfehlungen veröffentlicht, die Müttern und Vätern als praktische Hilfestellung dienen sollen: Möglich ist der Kitabesuch zum Beispiel, wenn Kinder Schnupfen oder Halskratzen haben ohne weitere Krankheitszeichen.

weiterlesen

20 Jahre Wohnanlage „Am Markt“

Die Radeberger Einrichtung feierte open air mit De Hutzenbossen

Gute Stimmung: De Hutzenbossen gaben zum 20. Bestehen der Radeberger VS-Wohnanlage "Am Markt" ein coronakonformes Open-Air-Konzert.Mit einer coronakonformen Open-air-Idee hat die Radeberger VS-Wohnanlage "Am Markt" ihren 20. Geburtstag nachgefeiert. Als Geschenk für die Bewohner war am 9.9. die Volksmusikband De Hutzenbossen zu Gast. Für das Freiluft-Konzert hatten die VS-Mitarbeiter einen Teil des Parkplatzes an der Wohnanlage abgesperrt. So konnten für Bewohner in gebührendem Abstand Stühle aufgestellt werden. Etliche Mieter erlebten das Konzert auch vom eigenen Balkon aus oder den Laubengängen.

weiterlesen

Muck für die Volkssolidarität am Wolga-Steuer

Am 11./12.9. startete ein VS-Team bei der Rallye Elbflorenz

Mit Startnummer 88 auf Tour: VS-Botschafter Muck (l.) und Erwin Schubert als Team Volkssolidarität bei der Rallye Elbflorenz 2020.Zum fünften Mal hat VS-Botschafter Muck am 11. und 12.9. für den Regionalverband an einer Oldtimer-Rallye teilgenommen. Bei der Elbflorenz 2020 steuerte er unter Startnummer 88 den verbandseigenen Wolga Baujahr 1968. Als Copilot unterstützte ihn Erwin Schubert, Mitglied im VS-Verwaltungsrat. Die Herren erreichten in den Gesamtergebnissen Platz 99 von 200. Sie erlebten so viele begeisterte Menschen wie noch nie an der Strecke. Diese führte am 12.9. von Meißen auf landschaftlich reizvollen Umwegen nach Dresden.

weiterlesen

Es geht voran für Wohnanlage in Weinböhla

Von einem Haus steht der Keller, vom zweiten das Tiefgaragen-Fundament

Fertiger Keller: Für das Mehrfamilienhaus an der Dresdner Straße beginnt jetzt die Hochbauphase. Foto: F.-H. KraußDie Arbeiten für die elfte VS-Seniorenwohnanlage „Seniorensiedlung Weinböhla“ sind in vollem Gange. Für das Gebäude an der Dresdner Straße ist bereits der Keller errichtet. Nun beginnt die Hochbauphase. Für das Gebäude schräg gegenüber entsteht gerade das Fundament der Tiefgarage. Die Wohnanlage wird aus insgesamt drei Mehrfamilienhäusern bestehen. Diese werden 42 barrierefreie Mietwohnungen des Betreuten Wohnens beherbergen sowie eine Senioren-Begegnungsstätte.

weiterlesen

Kita-Betrieb an Ausweichstandorten gestartet

95 „Heideland“-Kids werden seit 1.9. in Langebrück betreut | Bus-Shuttle fährt

Abfahrt in Weixdorf: Kitaleiterin Marlen Espig mit Cleo, Katharina, Elise und Käte.Die Weixdorfer VS-Kita „Heideland“ hat ihre beiden Ausweichstandorte bezogen. Seit dem 1. September werden 95 Kinder in Langebrück auf der Jakob-Weinheimer-Straße 16 sowie auf der Bruhmstraße 6 betreut. Befördert werden sie täglich mit einem Reisebus (Foto), der als Shuttle dient zwischen dem eigentlichen Kita-Standort in Weixdorf und den Ersatzquartieren. Viele Kinder waren begeistert von den Busfahrten. Nötig ist die Auslagerung, weil im Fußbodenaufbau eines Weixdorfer Kita-Flügels Schadstoffe festgestellt wurden.

weiterlesen

Corona-Tests für Erzieher und Pflegepersonal

Anspruch haben nur Urlaubsrückkehrer, die ab dem 31.8. wieder arbeiten

Der Freistaat Sachsen bezahlt Erziehern sowie Mitarbeitern in Pflege- und Betreuungseinrichtungen einen einmaligen Corona-Test. Dieses Angebot gilt laut Sozialministerium für alle, die ohne Symptome aus dem Inlandsurlaub zurückgekehrt sind UND ab dem 31. August wieder arbeiten. Sie können sich bis einschließlich 30. September testen lassen. Dabei darf ihr Urlaubsende nicht länger als 72 Stunden zurückliegen. Auf diese Weise will das Kabinett die Ausbreitung von Covid-19-Erkrankungen vermeiden.

weiterlesen