Volkssolidarität


Sachsen

Kalenderblatt Mai 2020

Eingeschränkter Regelbetrieb: Kita- und Hortalltag in der „Phase 3“ der Corona-Pandemie
(Kalenderblatt Mai 2020)

 

Die Nachricht zur Pressekonferenz der Staatsregierung am 08.05.2020 traf uns wie ein Schlag: bereits ab 18.05.2020 sind alle sächsischen Kitas wieder in einem "eingeschrännkten Normalbetrieb" geöffnet. Bis dahin gingen alle Träger und Leitungen der Sächsischen Kindertagesstätten davon aus, dass der Weg aus der Notbetreuung hinein in die Regelbetreuung schrittweise erfolgen würde. EIne Woche Vorbereitungszeit lag vor uns, um die zahlreichen Auflagen zur Wiedereröffnung umzusetzen.

Das Kernstück des neuen Konzeptes zur Öffnung der Kindertagesstätten war die strikte Trennung von Infektionsgruppen, um im Fall einer Infektion mit dem Coronavirus die Infeltionskette nachverfolgbar zu machen. Auch das Personal musste daher fest in diesen Gruppen zugewiesen werden. Die Herausforderung war dabei, dass in jedem Infektionsbereich die gesamte Öffnungszeit vorgehalten werden muss.

Nach einer Umfrage zum Betreuungsbedarf unter den Eltern wurde versucht, einen Weg für eine Früh- und Spätbetreuung zu organiseren. Der Preis war hoch: nahezu alle Gruppen innerhalb der Kita hätten auffdgelöst und neu zusammengestellt werden müssen. Zur Diskussion dieser weitreichenden Entscheidung wurde am 20.05.2020 eine außerordentliche Elternratssitzung einberufen. Bis dahin wurde eine Übergangsregelung geschaffen, in der Elter auch weiterhin die Kinder innerhalb der gewohnten Öffnungszeit bringen konnten.

Der Elternrat befürwortete nach langem Abwägen die Entscheidung der Einrichtung, die Öffnungszeit auf 7:00 bis 16:00 Uhr einzuschränken, um in allen Infektionsbereichen diese Dienstzeit vorzuhalten.

Da Eltern nun die Einrichtung nicht mehr betreten dürfen, mussten wir Möglichkeiten schaffen, die neue Übergabesituation am Morgen und am Nachmiittag zu organisieren. Zwei Sprechanlagen wurden im Eingangsbereich jedes Hauses installiert, eine Wartezone vor den Häusern und ein Empfangsbereich in den Häusern eingerichtet.

Das System spielte sich schnell ein, Warteschlangen gab es nur wenige. Nun sind wir gespannt, wie sich das System durch die Urlaubszeit hindurch bewähren wird.

 

Allen Eltern, die diese Zeit mit so viel Verständnis mit getragen haben, sagen wir herzlich DANKESCHÖN!